Ausbeulen ohne Lackschäden

Eine Kastanie, die auf das Autodach fällt, oder ein kleiner Fehler beim Einparken: das sind nur zwei von vielen Wegen, wie eine Delle im Auto entstehen kann. Durch unsere bewährte Dellentechnik-Methode können wir nicht nur kleine Dellen und Beulen entfernen, sondern auch größere Dellen ohne Lackschäden, die zum Beispiel durch einen Unfall oder den Transport entstanden sind, können wir problemlos bearbeiten.

Galerie

Die Methode

Je nach Zugänglichkeit der beschädigten Stelle bringen wir die Karosserie mit besonderen Hebel- oder Drückwerkzeugen wieder in die richtige Ausgangsform, ohne den Lack dabei zu beschädigen. Ist die Stelle mit diesen Werkzeugen nicht zu erreichen, kommt eine spezielle Klebetechnik zum Einsatz. Bei dieser Technik bringen wir mit einem Kleber einen passenden Zugstempel auf und können dann durch das Einhängen einer Zugvorrichtung die Delle behutsam herausarbeiten. Danach wird der Kleber rückstandslos entfernt.

Ihre Vorteile

Der Gesamtverbund der Karosserie, der Originallack sowie weitestgehend die Schutzmaßnahmen gegen Rost des Herstellers bleiben erhalten

Mögliche Kosten für ein Ersatzteil entfallen

Das An – bzw. Einpassen der Autoteile entfällt

Schweiß - , Trenn-, und Putzarbeiten entfallen

Im Vergleich zum konventionellen Ausbeulen verringern sich nochmals die Montagearbeiten

Die Lackierarbeiten und -kosten entfallen gänzlich und dadurch entstehen keine Farbanpassungs-Probleme